Auf zum Tierparkfest am 6. August

Die kleinen und großen Freunde unserer Stadt und aus der Region kennen ihn sicher schon: den Finsterwalder Tierpark. Am 6. August lohnt sich der Besuch ganz besonders, an diesem Tag feiern wir von 11-18 Uhr das nächste Tierparkfest. Dazu erwartet Sie ein buntes Programm aus Musik, Zirkus, Führungen mit Tierparkleiter Torsten Heitmann und weiteren spannenden Angeboten. Auch das Spielzeugmobil des Freizeitzentrums "White House" ist vor Ort, sodass auf der Hüpfburg getobt und in der Bastelstraße gewerkelt werden kann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(hier finden Sie das Programm im Detail)

90 Jahre Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde eG

Als die drei künftigen Vorstandsmitglieder  im Jahr 1927 die damalige GEWOBA gründeten, haben sie sich sicher nicht vorstellen können, dass die Genossenschaft später einmal rund 2800 Wohnungen in Finsterwalde und Umgebung verwalten wird. Um diesen Erfolg zu ermöglichen, brauchte es viele tatkräftige Wegbereiter, die mit Mut und Weitsicht beim Aufbau der Wohnungsgenossenschaft mithalfen. Mit großem Respekt kann heute, rund 90 Jahre später, auf deren unternehmerische Leistung zurück geblickt werden, die manch schwierige Zeiten überstanden hat.

Weiterlesen ...

Schillerstraße und Friedrich-Hebbel-Straße werden vorübergehend zu Einbahnstraßen

Änderung der Verkehrsführung soll Staus vorbeugen

Im Zuge der Baumaßnahmen in der Sonnewalder Straße wird die Schillerstraße derzeit von einigen Verkehrsteilnehmern als Abkürzung genutzt. Durch das beidseitige Parken und die beidseitige Befahrbarkeit der Straße kommt es zu erheblichen Staus, vor allem im Einmündungsbereich zur Kirchhainer Straße. Die  Befahrung der Straße durch Rettungsfahrzeuge ist so nicht mehr uneingeschränkt möglich. Zur Gewährleistung eines ungehinderten Verkehrsflusses und der Durchfahrtsmöglichkeit für die Fahrzeuge der in der Kirchhainer Straße befindlichen Rettungswache wird zum 18.07.2017 die derzeitige Verkehrsführung der Schillerstraße und der Friedrich-Hebbel-Straße zur Einbahnstraße geändert.

Im neuen Speisesaal schmeckt’s den Nehesdorfer Grundschülern gleich noch besser

Es ging zügig voran beim Bau des neuen Speisesaals, das wissen auch die Grundschülerinnen und Grundschüler in einem eigens gedichteten Liedtext zu besingen. Die Bauleute seien ständig dabei gewesen und immer „flink geflitzt“.

„Gerd Nestler hat als Planer eine tolle Arbeit geleistet und kreative Ideen eingebracht, die diesen Raum so schön gemacht haben. Auch die Baufirmen haben schnell und gut gearbeitet, ihnen allen gilt unser Dank. Dass wir in unsere Kinder und Jugendlichen investieren, finde ich wichtig und richtig, schließlich sind sie die Zukunft der Stadt. Im nächsten Schritt wird die Grundschule Nehesdorf durch den Anbau eines Fahrstuhls barrierefrei gestaltet. Auch für die Grundschulen Nord und Stadtmitte sind bereits Planungen hinsichtlich einer barrierefreien Erweiterung in unserem Fokus“, so Bürgermeister Jörg Gampe, der der strahlenden Schulleiterin Silke Magister den symbolischen Schlüssel zum neuen Gebäude auf dem Schulgelände übergab.

Weiterlesen ...

1 Jahr Pop-up-Store in Finsterwalde

Seit Juli 2016 nutzt der Verein „Generationen gehen gemeinsam“ (G3) gemeinsam mit der Rückkehrerinitiative Comeback Elbe-Elster, Susanne Fritsche und Maria Goldberg die ehemalige Polsterei im Böttger-Haus in der Kleinen Ringstraße als Willkommensagentur, Heimatladen und Arbeitszimmer. Die Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ und die Staatskanzlei des Landes Brandenburg unterstützten das Projekt eines temporären Ladens in der Finsterwalder Innenstadt. „In der Willkommensagentur wurden seit der Eröffnung über persönliche 150 Beratungen durchgeführt. Die Anlaufstelle für Rückkehrwillige, Zuzügler, Pendler und Jobwechsler wurde auch von deren Verwandten und Bekannten genutzt, die keine Möglichkeit hatten uns per Facebook oder Internet zu kontaktieren. Unternehmer und Partner kamen direkt mit ihren Stellenanzeigen und Dienstleistungen in den Laden. Dieser persönliche Kontakt verlieh der Alltagsarbeit eine ganz neue Qualität und Quantität.“, berichtet Projektkoordinatorin Stephanie Auras-Lehmann, welche im September ihr zweites Kind erwartet.

Weiterlesen ...

Weberknechte begeistern die Staatskanzlei

Die Weberknechte um Nils Ertle, Richard Schmidt, Finn Jäpel, Jannik Kloditz und Florian Bergener erhielten gestern den Sonderpreis des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg in der Kategorie "Neue Musik" vom Landeswettbewerb "Jugend Musiziert", überreicht durch Ministerin Dr. Martina Münch. Einen weiteren Sonderpreis der Sparkasse Spree-Neiße in der Wertung "Drumset-Pop" erhielt außerdem Richard Schmidt.
Verliehen wurden die Preise im Rahmen des Preisträgerkonzertes in der Staatskanzlei in Potsdam, bei dem Pascal Städter und Tim Rudolf als 1. Bundespreisträger konzertierten. Ministerpräsident Dietmar Woidke war begeistert. "Wir können als Sängerstadt immer wieder stolz auf unsere begabten Musikschüler sein, besonders die Weberknechte erreichen immer wieder höchste Auszeichnungen. Ich gratuliere den Jungs und natürlich ihrem Lehrer, Lars Weber, der ebenfalls mehr als stolz auf seine Schüler und ihr Können sein kann", so Bürgermeister Jörg Gampe.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de