"Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben."

Marianne Birthler liest aus und von ihren Erinnerungen

Ein leichter Sommerabend, mit einem schwerwiegenden Thema: Marianne Birthlers Erinnerungen an die DDR. Marianne Birthler kämpfte gegen die SED-Diktatur. Später wachte sie über die Stasi-Akten und beschreibt diese Arbeit nach anfänglichen Zweifeln als wunderbar spannend. Sie geriet dabei gar mit Gerhard Schröder und Helmut Kohl aneinander, konnte sich aber durchsetzen. Die Akten gehörten aus ihrer Sicht ins Weltkulturerbe, wo sonst gäbe es noch eine solche Sammlung handgeschriebener Liebesbriefe, Lebensläufe und Beobachtungen eines Volkes.

Weiterlesen ...

Stadt- und Chorfest am 24. Juni

Ein Tag - zwei Feste: Zum 14. Chorfest des Brandenburgischen Chorverbandes werden mehr als 60 Chöre auf sieben Bühnen in der Sängerstadt auftreten. Von 10:00 bis 16:30 Uhr wird die Stadt von Musik und Gesang erfüllt sein, parallel findet auch der Landeschorwettbewerb in der Aula des Oberstufenzentrums statt. Anschließend wird anlässlich des 55-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Finsterwaldes mit Montataire ab 19:30 Uhr ein Stadtfest stattfinden. In der Langen Straße, im Schlosspark und auf dem Marktplatz werden Bühnen mit Bands aus der Umgebung zu finden sein.

Weiterlesen ...

Die Finsterwalder putzen ihr Freibad heraus

Es ist bereits der achte Arbeitseinsatz im Finsterwalder Freibad und wieder sind Vereine, Stadtwerke, Stadt und viele Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf von Bürgermeister Jörg Gampe gefolgt. Eine Woche vor dem Saisonstart am 27. Mai sollte das Freibad „heraus geputzt“ werden, sodass hier in den kommenden Wochen und schließlich den Sommerferien tolle Sonnentage verbracht werden können. Zwar war die Beteiligung in den vergangenen Jahren schon einmal besser, das tue dem guten Ergebnis heute aber keinen Abbruch, so der Bäderchef Torsten Marasus. Schließlich waren die Arbeiten in den ersten Jahren nachdem das Freibad geruht hatte auch deutlich anspruchsvoller. Die Versorgung erreichte in diesem Jahr indessen einen positiven Höhepunkt: Zusätzlich zur traditionellen Mittagsmahlzeit aus der Gulaschkanone der Freiwilligen Feuerwehr und dem Getränkestand des CDU-Stadtverbandes gab es in diesem Jahr auch belegte Brötchen der Firme Morgengold Frühstücksdienste zu genießen. Als zweites Frühstück oder als Imbiss zwischendurch, die Helferinnen und Helfer hat’s gefreut.

Weiterlesen ...

Sängerfestverein feiert „Silberhochzeit“

Zu einer guten Ehe gehören immer mindestens Zwei. Beim Sängerfestverein ist die Last glücklicherweise auf deutlich mehr Schultern verteilt, sonst könnte das größte Volksfest Südbrandenburgs mit 100.000 Besuchern und rund 20.000 Quadratmetern Festgelände wohl nicht ehrenamtlich gestemmt werden. Katrin Gröbe, die seit 2013 Vereinsvorsitzende ist, machte diese Notwendigkeit des ehrenamtlichen Engagements in ihrer Ansprache mehr als deutlich. Sie dankte allen Vereinsmitgliedern in den vier Gruppen, in die der Verein sich für die Organisation des in jedem zweiten Jahr stattfindenden Festes unterteilt. Seinen Dank für die vielen bereits erlebten Sängerfesttage brauchte auch Stephan Müller, Abteilungsleiter Verbund und Finanzierung der Sparkasse Elbe-Elster, zum Ausdruck. Die gesamte Organisation neben dem Beruf zu stemmen, das verdiene Hochachtung, da stimmten alle Gäste zu.

Weiterlesen ...

Das freut nicht nur die Anlieger: Die Freigabe der Oskar-Kjellberg-Straße

Freudige Gesichter so weit das Auge reicht – Anwohner, Baufirmen und nicht zuletzt Bürgermeister Jörg Gampe und Dr. Norbert Pietsch, Vorstandsvorsitzender der Kjellberg-Stiftung, sind zufrieden. Die Oskar-Kjellberg-Straße, zentrumsnah und doch einst ein „Sorgenkind“ von Bauamtsleiter Frank Zimmermann, erstrahlt in neuem Glanz und mit ihr das Lächeln derer, die zur feierlichen Übergabe gekommen sind. Zu Dritteln geteilt haben Stadt, Land und Bund gemeinsam insgesamt 1,2 Millionen Euro investiert. Mit Erfolg- zu Baubeginn im März 2016 hatte sich so mancher nur schwer vorstellen können, wie die marode „Holperstraße“ in eine barrierefreie Straße mit breiten, einladenden Gehwegen verwandelt werden könnte.

Weiterlesen ...

Flohmarkt rund um’s Kind

Zu einem Flohmarkt speziell für Kindersachen lädt die Stadt Finsterwalde am 10. Juni  von 10:00 bis 14:00 Uhr ins Freizeitzentrum „White House“ ein. Angeboten und verkauft werden: Spielsachen, Bekleidung, Babyzubehör und Bücher für Kinder jeden Alters. Gewerbliche Verkäufe sind nicht gestattet. Wer möchte, kann auch selbst einen Stand betreiben und gut erhaltene Sachen an den Mann, die Frau oder letztlich wahrscheinlich doch an die Kinder bringen. Dafür ist eine Anmeldung bis spätestens 7. Juni unbedingt erforderlich, Tische müssen nicht mitgebracht werden. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, vor Ort wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Sollte es regnen, kann in die Räume des Freizeitzentrums ausgewichen werden. Die Idee für den Flohmarkt entstand bei einem Treffen des Eltern-Kids-Clubs und wurde dankbar aufgenommen. Der Eltern-Kids-Club, der als Treff für Eltern und Kinder allen offensteht, findet an jedem Mittwoch im Freizeitzentrum statt. Zeitlich wird zwischen 9:30-11:30 Uhr und 15-17 Uhr gewechselt.

Weiterlesen ...

Wo wird gebaut? Nutzen Sie den Baustellenfinder

 

Eine Stadthalle für Finsterwalde >>>

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de