Finsterwalder Dutzend mit französischer Beteiligung

Das wechselhafte Wetter tat der Lauffreude keinen Abbruch und so liefen in Gänze 483 Sportlerinnen und Sportler ins Ziel des Finsterwalder Dutzends 2017. Weitere knapp 20 Personen waren auf Fahrrädern über 21 und 42 Kilometer unterwegs. Die Läufer konnten Distanzen von Mini-Marathon-Länge (4,2 km) bis zum Marathon zurück legen. Eine sehr gute Zeit von 01:35 h über die Halbmarathonstrecke konnte eine Läuferin aus dem unserer Gäste erzielen. Camille Ottewaere aus unserer Partnerstadt Montataire hat gemeinsam mit fünf weiteren Läuferinnen und Läufern den weiten Weg zum Finsterwalder Dutzend auf sich genommen. Über die gleiche Strecke startete auch Bürgermeister Jörg Gampe, der kurz nach ihm ins Ziel kam. Die französischen Gäste waren in ihren leuchtend grünen Trikots besonders gut zu erkennen und immer als leuchtender Punkt in der Landschaft auszumachen. Die Shirts für das Team waren ihnen am Freitagnachmittag von Bürgermeister Jörg Gampe als Begrüßungsgeschenk überreicht worden.

Ein Finsterwalder Sporttalent vom SV Neptun 08, das mittlerweile an der Potsdamer Sportschule trainiert, wurde der erste Sieger das Sporttages: Marius Neubert lief die Mini-Marathon-Strecke in gerade einmal 16:59 min. Das Starterfeld für diese Strecke war gewohnt gut besetzt, bei den anderen war die Beteiligung in diesem Jahr etwas schwächer als sonst. Für die Organisatoren und die vielen Helfer ist das natürlich schade, wird ihrem Engagement in den kommenden Jahren aber wohl nicht schaden. Vielleicht sei das wechselhafte Wetter der vergangenen Wochen der Grund gewesen, mutmaßt man im Organisationsteam. Für die gelungene Sportveranstaltung sei allen Engagierten an dieser Stelle herzlich gedankt.