Nasenbär-Nachwuchs im Finsterwalder Tierpark

Der Nasenbär-Nachwuchs im Finsterwalder Tierpark hat sich heute erstmals der Öffentlichkeit gezeigt und musste sogleich eine Untersuchung über sich ergehen lassen müssen. Tierärztin Sarah Hübner attestierte dem kleinen Burschen allerdings beste Gesundheit. Der noch namenlose Bär ist bereits am 8. Mai geboren worden,

doch die junge Familie brauchte noch etwas Ruhe. Nun verlässt er schon ab und an seine Wurfhöhle, um mit der Mama das Gehege zu erkunden. Die Heimat der Nasenbären ist Südamerika. Dort leben sie in den dichten Wäldern des tropischen Tieflands. Die kleinen Bären sind Allesfresser. Im Finsterwalder Tierpark bekommen sie viel Obst, Gemüse und Fleisch, ab und an auch ein Kleintier zum Verzehr. Da es bereits ein Nasenbär-Männchen im Finsterwalder Tierpark gibt, wird der Nachwuchs in etwa einem Jahr die Sängerstadt verlassen müssen. Bis dahin ist das witzige Kerlchen mit seinen Artgenossen täglich im Tierpark zu erleben.

Foto: Tierärztin Sarah Hübner untersucht den Nasenbären-Nachwuchs im Finsterwalder Tierpark. Tierpflegerin Linda Koch assistiert. Foto: Carola Weinhold

Öffnungszeiten

täglich geöffnet
Februar bis April: 9 bis 17 Uhr
Mai bis September: 9 bis 19 Uhr
Oktober bis Januar: 9 bis 16 Uhr

Hunde sind im Tierpark erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden.


Kontakt

Tierpark Finsterwalde
An der Bürgerheide
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 8522
Email: tierpark@finsterwalde.de

Spendenkonto

Stadtverwaltung Finsterwalde
Bankverbindung
Sparkasse Elbe-Elster
IBAN: DE39 1805 1000 3100 2003 21
BIC: WELADED1EES
Verwendungszweck: Spende Tierpark

Antrag Förderverein
Antrag Tierpatenschaft
Antrag Klassenticket

Anfahrt

Aus Richtung Berlin, Dresden, Cottbus: Auf der A13 Richtung Berlin/Dresden, Abfahrt 16 Bronkow/Finsterwalde. Aus Cottbus kommend B96.

Aus Richtung Leipzig: Über die B183 Richtung Torgau nach Bad Liebenwerda. Dort auf die B101 Richtung Herzberg nach Tröbitz, Schönborn Richtung Doberlug-Kirchhain. Richtung Finsterwalde auf der Kirchhainer Straße fahren. Hinter dem Wasserwerk rechts, über den Bahnübergang.

Am Ende der Forststraße befindet sich auf der rechten Seite am Bahndamm ein Parkplatz. Von dort aus ist es ein kleiner Fußweg bis zum Eingang des Tierparks.