Kita Knirpse

Anschrift: Reicheltstraße 4, 03238 Finsterwalde
Leiterin: Frau Lehmann
Kontakt: Tel. (03531) 8046
E- Mail: kita-knirpse@finsterwalde.de
Träger: Stadt Finsterwalde
Kapazität: 50 Plätze
Öffnungszeiten: 6.00 – 17.00 Uhr und bedarfsgerechte Öffnungszeiten

3 Wochen eingeschränkte Sommerschließzeit sowie Schließzeit zwischen Weihnachten und Neujahr    
Einrichtungsart: Kinder von 0 – 3 Jahren in 6 vorwiegend altersgerechten Gruppen
Mahlzeiten: altersgerechte Vollverpflegung aus eigener Küche mit hohem Anteil an Frischwaren

Pädagogisches Konzept    

In unsere pädagogische Arbeit fließen die Grundsätze der elementaren Bildung mit ein.
Der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist :
  „Umwelt entdecken mit allen Sinnen“.
•    individuelles Eingewöhnen der Kinder mit ihrer Bezugsperson ermöglicht einen guten Start in das Krippenleben
•    dem Kind Geborgenheit geben, ohne es dabei in seiner Entwicklung zur Selbständigkeit zu behindern
•    beachten gemeinsamer Regeln des Zusammenlebens
•    Unterstützung der Neugier des Kindes, seiner Lernfreude und Wissbegier
•    Austragen von Konflikten
•    selbstbestimmtes Begreifen der Welt
•    Herausbildung der Fantasien
•    Gestaltung gemeinsamer monatlicher Höhepunkte im Alltag der Kita z. B. im Bildungsbereich Sprache und Kommunikation bieten die Erzieherinnen im Krippenalltag Puppentheater sowie zum Märchentag Theaterstücke an
•    durch Bildungs- und Lerngeschichten wird jedes Kind individuell in seiner Entwicklung beobachtet und gefördert

Projekte    

Projekt „Klingende Kita“ – Förderung der soziale Kompetenz durch Musik und Bewegung“ – Projekt des Landesmusikschulverbandes Brandenburg und der Universität Potsdam
Die teilnehmenden Kinder gestalten gemeinsam mit der Erzieherin und mit Unterstützung der Musikschullehrerin wöchentlich Musikstunden im Alltag.
Das Musizieren oder musikalische Bewegungsspiele sollen den Alltag der Kinder bereichern und ihre soziale Kompetenz festigen.  Die Kinder lernen so sich über  Musik mitzuteilen und das Sprechen verbessert sich. Außerdem lernen die Kinder sich in der Gruppe zu bewegen, zu behaupten und sich mal unterzuordnen.

Bildungsinitiative „Forschen und Experimentieren“

In Anlehnung an das Projekt „Haus der kleinen Forscher“  werden regelmäßig mit den Kindern der großen Gruppe erste kleine Experimente durchgeführt.
Den  Kindern geben wir somit die Möglichkeit, ihre Neigungen, Interessen und Begabungen für Naturwissenschaften und Technik zu entdecken. Dadurch werden positive Einstellungen zur Naturwissenschaft und Technik durch Freude, Neugier und Begeisterung geweckt.

Bewegungsentwicklung nach „Emmi Pikler“

Das Anliegen ist die selbstständige, freie und aktive Bewegungsentwicklung des Kindes von Anfang an. Die Eigeninitiative der Kinder steht im Vordergrund. Mit einer speziellen Ausstattung für den Bewegungsraum werden die Ideen der bewegungspädagogischen Arbeit der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler umgesetzt.

Zusammenarbeit mit den Eltern

•    ein gewählter Kita- Ausschuss unterstützt die Kitaarbeit durch rege Mitarbeit, Anregungen und Mitsprache
•    der Kita- Ausschuss beteiligt sich aktiv an der Gestaltung der konzeptionellen Arbeit in der Kita
•    Eltern werden als PartnerInnen gesehen und bei Problemen wird gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht
•    reger Informations- und Meinungsaustausch über die Kinder in der Familie und der Einrichtung
•    gruppenbezogene Treffen der Eltern und Erzieher zum Elterncafe werden angeboten, um Erfahrungen auszutauschen
•    Elterngespräche und Entwicklungsgespräche werden einmal jährlich geführt
•    während der Eingewöhnungsphase werden die Kinder von der Bezugsperson begleitet
•    gemeinsames Erstellen eines Portfolios (Sammelmappe mit den Werken des Kindes)


Lage und Ausstattung der Einrichtung

Die Einrichtung befindet sich im östlichen Teil des Stadtgebietes, abseits vom Straßenlärm und umgeben von Gärten .Im Jahr 2008 fand eine komplette Sanierung der Einrichtung statt. Das Haus ist ebenerdig gebaut und verfügt über große Terrassen, die zum Spielen einladen und gemütlichen Einnehmen der Mahlzeiten Der große, weiträumige Spielplatz mit vielen schattenspendenden Bäumen, einer großen Rollerbahn, Sinnespfad, Sandspielecken und Klettergärten bieten den Kindern vielfältige Bewegungs- und Spielmöglichkeiten. Einen Einblick in das Leben der Natur erhalten die Kinder  vom Insektenhotel.

Es stehen im Inneren des Gebäudes helle, freundliche, altersgerecht eingerichtete Gruppenräume mit einem modernen Sanitärbereich zur Verfügung.
Die Räume sind nach den Grundsätzen der elementaren Bildung eingerichtet, was den Kindern ermöglicht sich individuell und kreativ zu entwickeln. Kuschelecken, Bauteppiche, Musikinstrumente zum Probieren, Experimentierecken und eine zweite Ebene bieten dazu die Möglichkeit. Des Weiteren laden große Flure mit Manipulierstrecke zum Bewegen und Entdecken ein.
•    Matsch- und Sandtisch zur Sinnesanregung
•    Fußlaufstrecke
•    Nasch- und Duftbeete zum Forschen und Probieren

Gesund Essen in der Kita

Wir  wollen den Kindern in unserer Einrichtung  ein vollwertiges, ausgewogenes Essen schmackhaft machen. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, das sich  eine gesundheitsfördernde Ernährung auf unserem Speiseplan wiederfindet. In unserem Haus  bereitet  eine Köchin für unsere Kinder das Frühstück, Mittagessen und Vesper kindgerecht, vitaminreich und liebevoll zu.  Die Kinder nehmen die Mahlzeiten zu festen Zeiten in einer gemütlichen Atmosphäre ein. Essenspläne werden nach den neusten Qualitätsstandards für Verpflegung in Kita`s erstellt. Die Produkte für unsere hauseigene Küche  wie z. B. Backwaren, Fleisch- und Wurstwarenwenn Obst und Gemüse beziehen wir von regionalen Erzeugern. Das selbstangebautes Obst und Gemüse wird in der Küche verwendet.

Schul- und Kitaverwaltung

Stadt Finsterwalde
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Frau Lorper 03531 783 832
Frau Wolf 03531 783 831
Frau Zschieschak 03531 783 834

E-Mail: schulamt@finsterwalde.de

Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr
Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Kita-Gebührensatzung

Schulbezirkssatzung