Dreifaches Mutterglück bei den Zebramangusten im Tierpark Finsterwalde

Zum ersten Mal seit der feierlichen Eröffnung der Zebramangustenanlage im November 2016 sind am 3. Juni drei Jungtiere im Tierpark Finsterwalde zur Welt gekommen. Sie wurden mit geschlossenen Augen und kurzem Fell, aber schon mit deutlichen Zebrastreifen auf dem Rücken, in einer Erdhöhle auf der Außenanlage des Mangustenhauses geboren. Dort sind sie, vor den Blicken Fremder geschützt, die ersten Lebenstage liebevoll von allen vier Alttieren der Gruppe umsorgt und gewärmt  worden.

Nun nach zwei Wochen sind die Kleinen schon so agil, dass sie immer öfter versuchen der Obhut der Alttiere zu entkommen, um ihre Umgebung zu erkunden oder sich in der Sommersonne zu aalen.

Die Zebramangusten gehören, wie auch die Erdmännchen, mit denen sie eng verwandt sind, zur Gattung der Mungos und sind kleine afrikanische Raubtiere. Sie leben in größeren Familienverbänden und ziehen marodierend durch die Savannen  Afrikas um Insekten, Nagetiere aber auch Schlangen zu erbeuten.

Für alle, die das spannende Familienleben der Zebramangusten beobachten möchten, lädt der Tierpark Finsterwalde täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten

täglich geöffnet
Februar bis April: 9 bis 17 Uhr
Mai bis September: 9 bis 19 Uhr
Oktober bis Januar: 9 bis 16 Uhr


Kontakt

Tierpark Finsterwalde
An der Bürgerheide
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 8522
Email: tierpark@finsterwalde.de

Spendenkonto

Stadtverwaltung Finsterwalde
Bankverbindung
Sparkasse Elbe-Elster
IBAN: DE39 1805 1000 3100 2003 21
BIC: WELADED1EES
Verwendungszweck: Spende Tierpark

Antrag Förderverein
Antrag Tierpatenschaft
Antrag Klassenticket

Anfahrt

Aus Richtung Berlin, Dresden, Cottbus: Auf der A13 Richtung Berlin/Dresden, Abfahrt 16 Bronkow/Finsterwalde. Aus Cottbus kommend B96.

Aus Richtung Leipzig: Über die B183 Richtung Torgau nach Bad Liebenwerda. Dort auf die B101 Richtung Herzberg nach Tröbitz, Schönborn Richtung Doberlug-Kirchhain. Richtung Finsterwalde auf der Kirchhainer Straße fahren. Hinter dem Wasserwerk rechts, über den Bahnübergang.

Am Ende der Forststraße befindet sich auf der rechten Seite am Bahndamm ein Parkplatz. Von dort aus ist es ein kleiner Fußweg bis zum Eingang des Tierparks.